Veloneuverkäufe 2018
E-MTB-Verkäufe verdoppelt
Techn. Änderungen
Frisieren ist kein Kavaliersdelikt
Bike Days 2018
Vielfältige Auswahl in Solothurn
Veloneuverkäufe 2017
E-Bikes weiter auf Rekordkurs
Veloneuverkäufe 2016
Ungbrochener E-Bike Boom
200 Jahre Velo
Einzigartige Erfolgsgeschichte
Viel Velo-Potenzial
Zubehör und Bekleidung
Grosse Nachfrage
bfu dramatisiert E-Bikes
E-Bike Unfälle
CH-Veloanbieter wieder to
Branche wieder Weltspitze
Sicherheitshysterie
Velosuisse nimmt Stellung
Neuverkäufe 2014
E-Bike Erfolgsstory
Velobranche wehrt sich
...gegen mehr Vorschriften
Mehr Frauen auf ...
...Sportvelos, Tendez steigend
Velolicht-Wildwest
Zu viele Fahrer ohne Licht
Sekundärbereich
Zubehör, Service, Reparaturen
Neue E-Bike Vorschriften
Keine Helmpflicht für 25km/h Bikes
Elektrovelo-Boom
Jedes 7. neue Velo mit Motor
300 000 Velohelme
Geliebt oder gehasst
Frauen fahren mehr Velo
...und weiter als Männer
Velo: hohes Potential
Noch profitieren zu wenige vom Velo
Zauberformel Velofahren
Fitness und Ballance für den Alltag
Sicherheit = Fachhändler!
Garantie/Service/Ersatzteile
25 Jahre Mountainbike
Mehr als nur Stollenplausch
Golden Agers 50plus
Gut in Fahrt!
Schweizer veloverrückt!
Fahrräder beliebt wie nie zuvor!





Frauen fahren öfters und weiter als Männer!


Im Alltag legen Frauen doppelt so viele Velokilometer zurück als die Männer. In der Freizeit pedalen Frauen und Männer gleich viel, im sportiven Bereich dominieren die Männer. Interessant: 52% aller neuen Velos werden von Frauen gekauft.

Von den in der Schweiz existierenden 3,9 Millionen Fahrrädern werden gemäss Berechnungen der Schweizerischen Fachstelle für Zweiradfragen 2,7 Mio. tatsächlich bewegt, der Rest fristet in Garagen, Estrichen und Kellern sein Schattendasein. Jährlich werden über 300'000 neue Velos gekauft (ohne Kindervelos). Von diesen wurden 52% von Frauen erworben. Bei den Citybikes liegt der Anteil an Damenvelos bei 60%, bei den Mountainbikes bei 15%, Tendenz steigend. Nach wie vor fahren viele Frauen mit Herren-Mounainbikes, andererseits aber auch viele ältere Männer wegen des tiefen Rahmendurchstiegs mit Damen-Citybikes.

Frauen dominieren den Velo-Alltag
Ob in der City, im Agglobereich oder auf dem Land: Frauen benützen das Velo im Alltag öfters als Männer. Die Gründe dafür sind vielfältig: Viel mehr Frauen als Männer splitten ihren Alltag in Teilzeitarbeit und Haushaltführung und legen mehrmals pro Tag Kurzstrecken für Arbeitsweg, Einkauf etc. per Velo zurück. Erhöhtes Umwelt- und Kostenbewusstsein und unverkrampfteres Imagedenken als bei den autoverliebten Männern sind weitere Faktoren.

Die Fachstelle für Zweiradfragen hat berechnet, dass Frauen wochentags die doppelte Distanz als Männer zurücklegen. Die schätzungsweise 300'000 Ladies, welche ihr Velo im Alltag regelmässig benützen, legen gesamthaft pro Jahr 600 Millionen Kilometer zurück. Die Männer erreichen aus den erwähnten Gründen bloss die Hälfte, nämlich total 300 Mio Kilometer.  

Velofahren in der Freizeit: Frauen und Männer gleichauf!
An Wochenenden, warmen Sommerabenden und in den Ferien treten Frau und Herr Schweizer gleichermassen in die Pedale. Die breite Masse der 2,5 Millionen VelofahrerInnen schwingt sich im Schnitt 10 Mal pro Jahr aufs Freizeitpferd Velo und legt dabei jeweils 30 Kilometer, pro Jahr also 300 Kilometer zurück. Auch wenn diese Distanz pro FahrerIn gering erscheint, ergibt sich ein respektables Gesamttotal von 750 Millionen Velokilometern.

Darin nicht enthalten sind die Km-Distanzen, welche von engagierten Freizeit-Sportfahrern (Rennvelo, Mountainbike) zurückgelegt werden. Auf diesen Bereich entfallen schätzungsweise nochmals 150 bis 200 Millionen Kilometer.

Fazit: SchweizerInnen legen mit dem Velo im Alltag, in der Freizeit und im Sportbereich pro Jahr insgesamt 1 Milliarde 800 Millionen Velokilometer (1'800'000'000 km) zurück, wovon die Hälfte im Alltag. Eine stolze Zahl, doch Branchenfachleute sehen im Alltagseinsatz für das Velo ein grosses Zukunftspo-tenzial, vor allem im City- und Agglobereich: Verstopfte Strassen, Parkplatz-knappheit, Zeitverluste im Stau etc. sprechen klar fürs Velo.