Veloneuverkäufe 2018
E-MTB-Verkäufe verdoppelt
Techn. Änderungen
Frisieren ist kein Kavaliersdelikt
Bike Days 2018
Vielfältige Auswahl in Solothurn
Veloneuverkäufe 2017
E-Bikes weiter auf Rekordkurs
Veloneuverkäufe 2016
Ungbrochener E-Bike Boom
200 Jahre Velo
Einzigartige Erfolgsgeschichte
Viel Velo-Potenzial
Zubehör und Bekleidung
Grosse Nachfrage
bfu dramatisiert E-Bikes
E-Bike Unfälle
CH-Veloanbieter wieder to
Branche wieder Weltspitze
Sicherheitshysterie
Velosuisse nimmt Stellung
Neuverkäufe 2014
E-Bike Erfolgsstory
Velobranche wehrt sich
...gegen mehr Vorschriften
Mehr Frauen auf ...
...Sportvelos, Tendez steigend
Velolicht-Wildwest
Zu viele Fahrer ohne Licht
Sekundärbereich
Zubehör, Service, Reparaturen
Neue E-Bike Vorschriften
Keine Helmpflicht für 25km/h Bikes
Elektrovelo-Boom
Jedes 7. neue Velo mit Motor
300 000 Velohelme
Geliebt oder gehasst
Frauen fahren mehr Velo
...und weiter als Männer
Velo: hohes Potential
Noch profitieren zu wenige vom Velo
Zauberformel Velofahren
Fitness und Ballance für den Alltag
Sicherheit = Fachhändler!
Garantie/Service/Ersatzteile
25 Jahre Mountainbike
Mehr als nur Stollenplausch
Golden Agers 50plus
Gut in Fahrt!
Schweizer veloverrückt!
Fahrräder beliebt wie nie zuvor!





Sicherheit gibt’s beim Profi!

350’000 neue Velos werden pro Jahr in der Schweiz gekauft, davon über 70% beim Fachhändler. Grosse Modellauswahl, intensive Beratung und technisches Know-how gepaart mit umfangreichen Garantie- und Serviceleistungen sowie ein gut sortiertes Ersatzteil-Lager sprechen für den Kauf beim Profi.

Neu gleich gut, Hauptsache der Preis ist günstig! Nach diesem Motto werden auch heute noch viele Velos gekauft. Grossverteiler, Supermärkte, Restpostenverkäufer etc. setzen mit schrillen Anzeigen Bestmarken in Sachen Velo-Preisdumping. Doch was auf den ersten Blick als perfektes Schnäppchen vorfährt, entpuppt sich oft allzu schnell als veritabler Bremser mit nachhaltigen Spuren im Portemonnaie: Falsche Rahmengrösse, „trockene“ Lager, Billigkomponenten, schlechte Garantie- und Serviceleistungen etc. vermiesen die Freude am vermeintlich tollen Gefährt. Damit der Velotraum nicht zum Alptraum wird, lohnt sich der Velokauf beim Spezialisten aus folgenden Gründen:

Fachkundige Beratung: Technisches Know-how und grosse Erfahrung mit Velos jeglicher Konzeption und Komponentenbestückung ermöglichen eine umfassende, individuelle Kundenberatung

Grosse Typen-Auswahl: In der Regel grosser Stock an Neufahrrädern in verschiedenen Ausführungen und Farben. Attraktiv für besonders Preisbewusste: fabrikneue Auslaufmodelle zu reduzierten Preisen mit voller Garantie.

Garantie- und Serviceleistungen: Der Fachhändler bietet die vom Hersteller gewährten vollen Garantieleistungen. Bei vielen Fachhändlern ist der nach ein bis zwei Monaten nach Kaufdatum fällige Kontroll-Service im Preis inbegriffen. Wichtig: Die Gefahr von Reparatur- und Service-Pfusch ist bei Billigstanbietern und Restpostenverkäufern viel grösser als beim Fachhändler, der an einer möglichst intensi-ven und langjährigen Kundenbeziehung interessiert ist.

Umfangreiches Ersatzteillager: Der Fachhändler hat nicht nur die gängigsten Ersatzteile für seine aktuelle Velo-Palette an Lager, sondern auch Teile von früheren Jahrgängen. Am Lager nicht vorhandene Ersatzteile werden binnen ein bis zwei Tagen problemlos beschafft.

Allgemeine Dienstleistungen: Ersatzvelo: Kunde oder Kundin erhalten auf Wunsch ein Ersatzvelo während der Dauer der Reparatur. Wer sein Fahrrad für die Reparatur nicht selbst zum Händler bringen kann, profitiert vom Abhol- und Bringservice!

Fazit: Der Velokauf sollte nicht zwischen Regalen voller Konservendosen und Unterwäsche oder an Restposten-Rampen abgewickelt werden. Auswahl, Probefahrtmöglichkeiten, Beratung, Garantie- und Serviceleistungen sind wichtige Faktoren, die berücksichtigt werden sollten. Wer nur auf den Preis achtet, handelt sich in der Regel nicht nur Ärger ein, sondern greift langfristig tiefer ins Portemonnaie als vorgesehen!